Lesewoche

Können ein Schaf und ein Wolf Freunde sein?

 

Dieser Frage gingen alle Kinder der Wilhelmschule Grundschule bei der Aktion „Unsere Schule liest ein Buch“ in den letzten zwei Wochen nach. Bei einem Exklusiv-Interview aus dem Studio Schneegestöber erzählten Schaf und Wolf von ihren Erlebnissen und weckten die Neugier der Schülerinnen und Schüler.

 

In den folgenden Tagen erfuhren die Kinder in „Ein Schaf fürs Leben“ von Autorin Maritgen Matter mit Illustrationen von Anke Faust, was es mit dieser außergewöhnlichen Geschichte auf sich hat.

 

Der ausgehungerte Wolf möchte das Schaf auffressen und lockt es zu einer Schlittenfahrt in den Schnee hinaus. Auf einem zugefrorenen See will das unbekümmerte Schaf dem Wolf helfen einen Fisch zu angeln. Als der Wolf in den eisigen See fällt, sorgt sich das Schaf liebevoll darum, dass es dem Wolf wieder besser geht.

 

Neben vielen spannenden Leseaufträgen durfte mit viel Kreativität an der eigenen Vorstellung zum Traumland „Erfahrungen“ gebastelt werden. In dieses wollten Schaf und Wolf gemeinsam mit dem Schlitten fahren. Im ganzen Schulgebäude verteilt konnten die Klassen die Collagen ihrer Mitschüler bewundern.

 

Als Gemeinschaftsprojekt erstellte jede Klasse ihren Teil eines großen Gesamtbildes von Schafs und Wolfs Schlittenfahrt.

 

Nach den zwei Lesewochen stand dann für alle an der Wilhelmschule fest:

Auch wenn Wölfe immer noch gerne Schafe fressen, können sie sich manchmal beherrschen und zumindest ein bisschen befreundet sein – denn Schafe sind nicht nur besonders lecker, sondern eben auch richtig lieb.

Zurück

© 2021 Wilhelmschule Grundschule Ditzingen
Es werden notwendige Cookies, Google Fonts, Google Maps, OpenStreetMap, Youtube und Google Analytics geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.