Wasser marsch!

Die letzte Woche begann für die Klassen 3a und 3d der Wilhelmschule mit einem besonderen Projekt. Frau Göthlich vom Deutschen Naturschutzbund gab den Kindern einen kurzen Überblick über das Thema Wasser. Unter anderem wurde Wasservorkommen, Wasserverbrauch, Wasser als Lebensraum, Wasser als Kostbarkeit und die Reinigung des Wassers in den Kläranlagen und in der Natur angesprochen. Anschließend durfte jede Schülerin und jeder Schülern aus einer PET Flasche eine kleine Filteranlage herstellen. Sand, Steine und Watte wurden als Filter eingeschichtet. Mit großen Augen konnten die Kinder schließlich beobachteten, wie aus dem oben eingefüllten, erdverschmutzten Wasser, fast klares Wasser am Ende der Filterschichten heraustropfte.

Ein weiterer, abschließender Versuch bleibt den Drittklässlern wahrscheinlich noch lange im Gedächtnis. Aus Alufolie und einer Büroklammer hatte Frau Göthlich einen „Wasserläufer“ gebaut. Dieser blieb, dank der Oberflächenspannung, nicht nur auf der Wasseroberfläche sitzen, sondern flüchtete vor einem winzigen Tröpfchen Spülmittel, das auf einem Zahnstocher eingetaucht wurde. Als dieser schließlich aufgrund dieses Tröpfchens unterging, war allen spätestens jetzt klar: Tenside schaden unserer Umwelt und wir können dies täglich durch bewussteres Verhalten beeinflussen. Wir danken Frau Göthlich für Ihren Besuch und den Stadtwerken Ditzingen, die uns dieses Projekt ermöglicht haben.

Zurück

© 2019 Wilhelmschule Grundschule Ditzingen
Es werden notwendige Cookies, OpenStreetMap, Matomo und Google Fonts geladen. Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung und unserem Impressum.